Easy-Trac Persona

Sicherheit vs. Freiheit

Viele ältere Menschen leiden unter Orientierungsproblemen. Diese treten nicht nur bei Patienten mit Demenz auf. Auch Seniorenheime wollen, und dürfen, ihre Bewohner nicht einfach „einsperren“. Damit stellt sich natürlich die Frage: Wie wird deren Sicherheit gewährleistet, wenn keine Türen verschlossen werden? Beispielsweise wollen Bewohner aus Demenzstationen in Seniorenheimen oft „nach Hause“ zurückgehen und wie lassen sich größtmögliche Freiheit und die persönliche Sicherheit für diese Situationen verbinden?

Easy-Trac Persona in Seniorenheimen

Easy-Trac Persona unterstützt die Mitarbeiter der Seniorenheime bei der Betreuung der ihnen anvertrauten Personen. Über kleine „TAGS“, die in die Kleidung eingenäht sind, werden die Bewohner im Gebäude lokalisiert. Passiert ein Bewohner oder eine Bewohnerin einen bestimmten Punkt im Gebäude wird ein stiller Alarm ausgelöst. Der Punkt ist frei definierbar. Es kann beispielsweise eine Antenne in einem Flur sein, der zu einem Ausgang führt. Die Mitarbeiter werden über ein Telefonanruf oder eine SMS direkt darüber informiert welche Person an welchem Punkt den Alarm ausgelöst hat. Die Pfleger und Pflegerinnen können sich so ganz einfach zeitnah und zielgerichtet zu den jeweiligen Schlüsselpositionen bewegen.

Kommt es trotzdem vor, dass eine Person vermisst wird, hilft die Dokumentationsfunktion von Easy-Trac Persona. Der Weg innerhalb der Einrichtung wird per Mausklick nachvollzogen. Mit Easy-Trac Persona genießen Senioren einen größeren Freiraum und mehr Bewegungsspielraum. Das Personal muss nicht in einem regelmäßigen Turnus Zimmer kontrollieren, sondern kann sich mehr um die Pflege der Senioren kümmern.

Easy-Trac Persona im Krankenhaus

Easy-Trac Persona ist nicht nur für den Einsatz in Seniorenheimen geeignet. Krankenhäuser bieten für die Technologie ebenfalls ein interessantes Anwendungsfeld. Gerade ältere Patienten leiden häufig unter Orientierungsproblemen in der fremden Umgebung. Sie verlassen ihr Zimmer oder gar die Abteilung und finden nicht wieder zurück. Krankenschwestern und Pfleger haben meistens keinerlei Ressourcen um die Patienten ihrer Station suchen zu gehen. Der Weg des Patienten wird mit einem Easy-Trac System genau rekonstruiert oder es gibt einen Hinweis beim Verlassen der Station. Deshalb müssen sich die Stationspfleger um die Überwachung der Station nicht mehr kümmern. Durch den modularen Aufbau von Easy-Trac muss nicht das komplette Gebäude mit dem System bestückt werden. Easy-Trac Persona kann problemlos für einzelne Abteilungen, Flure oder Etagen in Krankenhäusern eingesetzt und nachgerüstet werden.

EasyTrac Monitor für Seniorenheime.